Flashmob am PGZ initiiert - Viele Hände-schnelles Ende


Am Freitagabend kehrten die Kinder aus Burlo von ihrem 14-tägigen KJG - Ferienlageraufenthalt in ihre Heimatgemeinde zurück. Doch nicht nur über 100 Kinder wurden in den Abendstunden am Pfarrgemeindezentrum erwartet, sondern als Vorhut auch der vom Vorsitzenden des Heimatvereins Werner Stenkamp gefahrene 40-Tonnen LKW, voll beladen mit dem Lager-Equipment und Reisegepäck.


Nach vielen Jahren Erfahrung war klar, dass das Entladen des LKW eine höchst ungeliebte, da sehr anstrengende, Tätigkeit ist. Deshalb rief kurz vor Eintreffen des Transporters der Heimatverein über eine regionale Facebook-Gruppe die Burloer zur Hilfe auf - und viele reagierten prompt.

Schnell hatte sich an der Laderampe des LKW eine lange Menschenkette von Frauen und Männern gebildet, die tatkräftig mit anpackten. Und das trotz brütender Hitze. Gruppen- und Lagerleiter brachten zum Ausdruck, was sie von dieser Aktion hielten: "Das ist ja wie ein richtiger Flashmob. In den vergangenen Jahren hatten wir nicht immer ausreichend Unterstützung beim Entladen. Das, was wir heute hier erleben, ist der Hammer."

Auch Fahrer Werner Stenkamp zeigte sich erfreut über die tatkräftige Unterstützung. "Nach dem morgendlichen Beladen und vierstündiger Fahrt mit rappelvoller Ladefläche des Trucks ist es sehr erfreulich, wenn das Entladen dann so zügig wie heute vorangeht".

Als die Kinder dann mit den Reisebussen am PGZ eintrafen, war das Gröbste bereits geschafft. Und was die einhellige Meinung der Kinder zum Ferienlager betrifft: Spannende 14 Tage bei bestem Wetter mit vielen Abenteuern und Vergnügungen, die das Leitungsteam wie auch in den Vorjahren perfekt organisiert hatten.

Viele Kinder bekundeten direkt nach ihrer Rückkehr, auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu wollen.

*Flashmob (engl. = kurzer, scheinbar spontaner Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen)


© 2018 Heimatverein Burlo-Borkenwirthe e.V. / Design und Umsetzung: bluelight-media-production Borken/Westf. &

MHS Fotografie - all rights reserved - 2018