© 2018 Heimatverein Burlo-Borkenwirthe e.V. / Design und Umsetzung: bluelight-media-production Borken/Westf. &

MHS Fotografie - all rights reserved - 2018

Video-Workshop – Kinder erleben Filmproduktion hautnah



Nach zwei Tagen Theorie und ein paar kleineren, praktischen Übungen zum Umgang mit der Videokamera erlebten die Teilnehmer des Video-Workshops am Samstag einen aufregenden Tag. Doch bevor der lange Drehtag starten konnte, hatten schon am Freitag die ehrenamtlichen Helfer des Heimatvereins Sorge dafür getragen, dass die Kinder sich im Neubau des Heimathauses auch wohl fühlen konnten. Großes Aufräumen und Reinigen stand also auf dem Programm. Ein dickes Dankeschön geht deshalb erstmal an die Vereinsmitglieder, die an diesem Tag so tatkräftig mit angepackt haben.

Alle Teilnehmer waren pünktlich um 10 Uhr vor Ort im vorgeheizten "Baustellen-Beschulungsraum" und hörten aufmerksam den Ausführungen der Projektleiter zu. Denn heute stand ein langer Drehtag auf dem Programm, wobei zum ersten Mal im Rahmen der Workshop-Reihe auch alle drei Projektleiter mitwirken konnten.


Nach einigen organisatorischen Unterweisungen ging es für zwei Teams dann bei mittlerweile sonnigem Wetter direkt zur Skaterbahn. Hier hatten die Teilnehmer die Aufgabe, unter Berücksichtigung der bisherigen, theoretischen Erfahrungen einige Sportszenen zu drehen. Die anderen Teams lösten im Heimathaus und in der näheren Umgebung die Aufgaben, Interviews durchzuführen und schöne Bilder vom Baustellengelände und Heimathaus zu produzieren, ganz wie die Profis.

Zur Mittagszeit hatten ehrenamtliche Helfer und Helferinnen zwischenzeitlich dafür gesorgt, dass alle Teilnehmer mit Leckereien vom Grill, Salaten und Getränken versorgt werden konnten. Dankeschön für die tolle Unterstützung.


Auch die Eltern einiger Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen, am Heimathaus vorbeizuschauen und folgten der Einladung des Heimatvereins, sich vom Stand des Neubaus und vom Engagement aller Projektteilnehmer und Ehrenamtler selbst zu überzeugen. Einige von ihnen waren von der Arbeit des Heimatvereins derart überzeugt, dass sie gleich ihre Mitgliedschaft als Neumitglieder in Aussicht stellten, was natürlich einen besonders erfreulichen Effekt des ehrenamtlichen Engagements darstellt.

Nachmittags tauschten die einzelnen Teams dann die Aufgaben und es ging weiter mit den Dreharbeiten. Hierbei kam dann auch erstmalig die Kameradrohne zum Einsatz.

Gegen 17:30 Uhr endete dann der lange Drehtag mit einer Abschlussbesprechung, in der die Teilnehmer die Projektleiter erneut mit erstaunlichen Ideen zur späteren Dokumentation verblüfften. Mehr dazu kann an dieser Stelle allerdings noch nicht verraten werden. Tatsache ist aber, dass sowohl die Kinder als auch die Projektleiter mit dem Ergebnis bisher total zufrieden sind. Was bisher am meisten im Rahmen des


Workshops erfreut ist die Tatsache, dass in den Teams inzwischen neue Freundschaften entstehen und der persönliche Umgang untereinander mit Höflichkeit, jederzeitiger Hilfsbereitschaft und großem Respekt vonstatten gehen. Dass ein Smartphone weit mehr interessante Technik bereitstellt als die Messenger-Dienste, auch das konnten die Teilnehmer bisher in allen Einzelheiten erfahren und ausprobieren.

Weiter geht es am Dienstag mit einem Besuch in der Redaktion der Borkener Zeitung und einem weiteren Praxis-Nachmittag.