Junge Filmemacher zu Besuch bei der BZ - Spannender Nachmittag in der Redaktion



Am Dienstagnachmittag hatten die Teilnehmer des Video-Workshops Gelegenheit, die Lokal-Redaktion der Borkener Zeitung zu besuchen und den Journalisten Fragen rund ums Thema "Zeitung und Zeitungsmacher" zu stellen.

Überrascht zeigten sich die jungen Filmemacher von der Zeit, die sich das Profi-Team um Sven Kauffelt (Redaktionsleiter) für diesen Besuch genommen hatte. Begeistert zeigten sie sich vor allem von der eingesetzten Technik. Leiterin der Online-Redaktion, Christiane Göke, demonstrierte unter anderem auch die Funktionalität eines Gimble's, einem per App und Motor betriebenen Handy-Stativ, das weitestgehend verwackelungsfreie Aufnahmen von Videobildern ermöglicht. Sie betonte, dass die Zeit des Einsatzes großer und schwerer Video-Kameras mittlerweile vorüber sei und diese nunmehr von immer leistungsstärkeren Smartphones abgelöst würden. Auch der Anteil der digitalen Artikel auf dem Portal der Borkener Zeitung werde gegenüber der herkömmlichen, gedruckten Papierausgabe immer größer.


Gespanntes Zuhören bei den Vorträgen der Online-Redaktion

Besondere Aufmerksamkeit erregte auch die eingesetzte Software der Journalisten, die Online-Redakteurin Nina Wickel den Besuchern am Beispiel einer Reportage über den Verlauf der Bocholter Aa anschaulich demonstrierte.

Die Besucher mit einer besonderen Affinität zum Thema Sport waren natürlich im Bereich der Sportredaktion gut aufgehoben, wo Dirk Rodenbusch als Redakteur seine Arbeit anschaulich erklärte. Und wer letztlich einiges aus dem Arbeitsleben eines „rasenden Reporters“ erfahren wollte, dem stand Tim Schulze, verantwortlich für das Erscheinungsgebiet Reken, Rede und Antwort.

Alle Journalisten waren im Übrigen übereinstimmend angetan von den vielen Fragen, die sich die Workshop-Teilnehmer schon im Vorfeld des Besuches notiert hatten. Fragen über Fragen, an diesem Nachmittag aber auch Antworten über Antworten. Die Fragen der jungen Filmemacher reichten von "Wie lang ist eigentlich der Arbeitstag eines Journalisten?" bis hin zum Thema "Kann man hier auch ein Schülerpraktikum machen?". Sven Kauffelt überraschte die Nachwuchs-Filmemacher vor allem mit seiner Ankündigung, die fertige Dokumentation über Burlo und Borkenwirthe am Ende des Projekts auch im Online-Portal der Borkener Zeitung veröffentlichen zu wollen. Ganz sicher ein Ansporn für alle Teilnehmer, im Rahmen des Video-Projekts ihr Bestes zu geben.


Schon fast heimisch fühlten sich die Besucher nach kurzer Zeit in den Redaktionsräumen

Ein dickes Dankeschön geht auf diesem Wege auf jeden Fall an das gesamte Redaktionsteam, zu dem an diesem Nachmittag neben den bereits genannten Journalisten noch Josef Barnekamp, Jaqueline Beckschulte und Edgar Rabe gehörten, die den Workshop-Teilnehmern einen insgesamt spannenden Nachmittag bescherten.


Redakteur Tim Schulze im Gespräch mit Besucherinnen


© 2018 Heimatverein Burlo-Borkenwirthe e.V. / Design und Umsetzung: bluelight-media-production Borken/Westf. &

MHS Fotografie - all rights reserved - 2018