Dickes Dankeschön an ehrenamtliche Baukolonne


Von vielen Gemeindemitgliedern über das ganze Jahr kaum bemerkt wühlen sich Tag für Tag die im Privatleben zumeist schon längst im Pensionsalter angekommenen, ehrenamtlichen Bauhandwerker durch den Baustellenstaub am Neubau des Heimathauses Burlo. Bei Wind und Wetter treffen sie sich beinahe täglich an der Baustelle am Vennweg und mörteln dort Stein für Stein aufeinander, um den Bau voranzutreiben. Da wird gebaggert, planiert und Zug um Zug das umgesetzt, was dann letztlich im kommenden Jahr der Öffentlichkeit übergeben werden soll. Zugegebener Maßen Angesichts der Größe des Bauprojekts ein sehr ehrgeiziges Ziel.


Am Freitagabend bedankte sich deshalb der Vorstand des Heimatvereins bei den fleißigen Handwerkern für ihr Engagement mit einem gemeinsamen Baustellen-Weihnachtsessen. Die bisher geleistete Arbeit zum Gelingen des Projekts „Ein Heimathaus für Burlo und Borkenwirthe“ würdigte Vorsitzender Werner Stenkamp mit einer kurzen Ansprache und wünschte allen Helfern mit dieser Aktion ein frohes Fest und ein gesundes neues Jahr. „Das, was hier handwerklich von den Ehrenamtlern täglich geleistet und umgesetzt wird, verdient uneingeschränkten Respekt und Dank aller Burloer und Borkenwirther Bürger“, betonte er und brachte augenzwinkernd zum Ausdruck, dass das nächste Weihnachtsessen dann hoffentlich am Kaminofen des fertiggestellten Heimathauses eingenommen werden könne.

Die Redaktion versichert, dass es außer dem abgebildeten Gerstensaft zu diesem Anlass auch Nahrung in fester Form gab. Auch aus der Redaktion die besten Wünsche für das kommende Jahr und ein fettes Dankeschön für die unfassbar tolle Arbeit.



© 2018 Heimatverein Burlo-Borkenwirthe e.V. / Design und Umsetzung: bluelight-media-production Borken/Westf. &

MHS Fotografie - all rights reserved - 2018